Sex and the City Schuhe von Manolo Blahnik


Der Schuhfetisch Carrie Bradshaws aus der Serie „Sex in the City“ macht den aus Spanien stammenden Schuhdesigner Manolo Blahnik und seine aussergewöhnlich exklusiven und hochpreisigen Schuhmodelle zum absoluten „Stylischen Muss“ für jede Frau. Wegen des hohen Preises und der Exklusivität sind Manolo Blahnik Schuh Kreationen bei Damen der High Society, egal ob Hamburg, Berlin, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart oder München, mehr als beliebt. Echte Manolos brauch man halt.
Im

Einer meiner Meinung nach schönsten, zeitlos elegantesten Manolo Blahniks die man für Geld kaufen kann, sind die Mary Jane Pump, Black.

  • Schwarzes Lackleder.
  • Strip mit Schnapp Verschluss über Vamp.
  • 3 Zoll bis unter die Ferse.
  • Made in Italy.
  • Größen: 35.5, 36.5, 37, 37.5, 38, 39, 39.5, 40.5, 41
  • Diese Serie Manolo Blahniks Mary Jane Pump fällt sehr klein aus. Deshalb um die Hälfte größer als normalerweise bestellen.

Schuhe von Manolo Blahnik sind kurz gesagt „Träume für die Füße“. Der spanische Designer Manolo Blahnik erfüllt solche Träume. Er machte High-Heels und Stilettos salonfähig und eine zeitlang waren Manolo Blahnik Schuhe nur Insidern ein Begriff. Das änderte sich, als die Produzenten der US Serie „Sex and the City“ beschlossen, ihre vier Darstellerinnen in Manolo Blahnik Schuhen durch New York City stöckeln zu lassen. Es spricht für sich, wenn die Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker einem Straßenräuber lieber ihr Bargeld, ihre Kreditkarten und ihren Schmuck gibt als ihre Manolo Blahnik Schuhe. Eine bessere Werbung gibt es nicht.

{gas_page}

Aber Manolo Blahnik Schuhe sind mehr als einfach nur Schuhe. Sie sind edle Einzelstücke von höchster Qualität, die endlos lange und schlanke Beine zaubern. Frauen die auf die Schuhe des 61- jährigen Spaniers schwören, loben neben dem außergewöhlichen Stil, vorallem die hervorragende Passform der Schuhe. Manolo Blahnik Schuhe sind keinem modischen Trend unterworfen, sie sind zeitlos. Trotz ihrer gewagten Form und ihren schwindelerregenden Absätze wirken diese Schuhe niemals vulgär oder billig.

Seine Passion für Schuhe entwickelte der in Santa Cruz de la Palma geborene Blahnik schon als Junge. Aus Stanniolpapier bastelte er Sandalen für seinen Hund. Vorbild war seine Mutter, die keine Lust dazu hatte, auf die neuen Modelle des Schusters zu warten und sich das entwerfen und nähen von Espandrillos selbst beibrachte und so die Leidenschaft für ungewöhnliche Schuhe an ihren Sohn weiter gab. Seinen Durchbruch als Designer verdankt Blahnik einer anderen spanischen Künstlerin: Paloma Picasso, Tochter des großen Malers Pablo Picasso.

Blahnik entwarf Bühnenbilder und Paloma Picasso war von der Kreativität ihres Landsmannes so begeistert, das sie ihn mit einer Redakteurin der amerikanischen „Vogue“ bekannt machte. Diese begutachtete seine Schuhentwürfe und war begeistert. Sie riet ihm, alles stehen und liegen zu lassen und nur noch Schuhe zu entwerfen. Manolo Blahnik nahm sich ihre Worte zu Herzen und kreierte fortan nur noch Schuhe.

Manolo Blahnik ist ein Perfektionist und Eigenbrötler. Es gibt nur sehr wenige Fotos von ihm. Er arbeitet allein, ohne Assistenten und Stilisten. Wenn er eine Idee hat, hält er sie sofort in seinem Skizzenbuch fest. Stundenlang kann er an der perfekten Form eines Absatzes feilen oder über die passenden Riemchen für ein bestimmtes Modell nachdenken. Seine Betriebe läßt Blahnik streng bewachen, damit keine Raubkopien in Umlauf gebracht werden können. Manolo Blahnik Schuhe sind keine Massenprodukte und werden nur in sehr wenigen, ausgesuchten Boutiquen verkauft.

{gas_page}

Manolo Blahnik Schuhe haben ihren Preis. Unter 400,- Euro ist kein Paar zu haben, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Aber sie sind ihr Geld wert. Seine Materialien sind immer edel und seine Entwürfe immer außergewöhnlich. Nur feinstes Leder, schimmernde Seide oder glänzendes Satin werden zu Schuhen mit der Aufschrift Manolo Blahnik verarbeitet. Manolo Blahnik ist immer seinen eigenen Weg gegangen, er hat sich nie der Zeit angepasst und aus jeder Kollektion behält er ein Paar Schuhe und stellt sie in seinem Haus in England in einen speziellen Schrank.