SACHSENS NEXT TOPFMODEL

SACHSENS NEXT TOPFMODEL

Chemnitz sucht Sachsens next Kartoffel Topfmodel. Mit Grauen musste ich gerade feststellen das da Leute aus der „NISCHELSTADT“ Chemnitz meinen Namen „topfmodel“ zu Zwecken einer Kartoffel Wahl missbrauchen. Das geht ja mal gar nicht. Mann stelle sich vor jemand tippt Kartoffel topfmodel ein und landet bei der Erntekönigin Antje Georgi. Nein Antje, wenn dich mal jemand richtig durchLINKT dann ich, das SUMAtopfmodel, höchst persönlich.

Beweisaufnahmen: Die Fotos wurden vom DerErik, bekannt aus der Sendung „rechnR DiR EiNeN“, heute morgen halb3 am Westin Hotel geschossen und freudlicher Weise zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig machte mich der Martin, bekannt aus der Sendung „Adwords für ALLE“, auf diesen Artikel aufmerksam. Danke Jungs fürs gute Networking, dafür bekommt IHR ganz viel LINKLOVE.

Ausgangspunkt: Vom 17. September – 19. September wählten die Chemnitzer in Ihrem Festzelt aus 6 verschieden Kartoffelsorten eine Schönheitskönigin. Und alle Fragen sich wer macht das Rennen: Belana, Miranda oder Gunda? Der Sächsische Qualitätskartoffel Verband rührt aber scheinbar nicht kräftig genug die Werbetrommel für das gesunde (reich an Vitamin C sowie Kalium) und kalorienarme Gemüse. Denn Ich TOPFMODEL der I., habe es erst am 26. September 2008 erfahren.

{gas_page}

Ich wäre sogar vorbeigekommen und hätte auch aus sechs verschiedene Kartoffelsorten kosten und meinen Favoriten wählen wollen. Schade Frau Weiß. Am Freitag den 19. September sollte dann nämlich feststehen, welche Sorte das neue Topfmodel der Stadt ist. Ich wähl mal die Antje Georgi, ist zwar keine Kartoffel, aber 1. ich bin ja auch kein Bauer und 2. stehe ich auf junges Gemüse. Ich finde die Antje Georgi sieht nämlich ganz nett aus. Könnte mir auf jeden Fall gefallen! Oder was sagt IHR? Jemand nicht meiner Meinung? Vortreten Ihr Bauern und Knechte!

Wieso das ganze ?:

Auf das internationale Jahr der Kartoffel will der Sächsische Qualitätskartoffelverband mit dem großen Fest aufmerksam machen. „Und wir möchten die Verbraucher gern animieren, mehr Kartoffeln zu essen“, sagt Verbands-Chefin Ariane Weiß (44). Zwar futtert der Chemnitzer schon durchschnittlich 75 Kilo der Knollen im Jahr. „Wir wären aber nicht böse, wenn es noch ein bisschen mehr wird.

Na dann hättet IHR Sächsischen Qualitätskartoffeln mal Deutschland schärfsten SEO eher darauf Ansprechen müssen. Ich hätte mir die Erntekönigin Antje Georgi geschnappt und Eure Kartoffelsorten auf die Position 1 bei Google gebracht!

Bauern und Bäuerinnen merkt Euch:

Nur welche Qualitätskartoffel bei Google zu finden ist und gut Rankt, kann auch vom dümmsten Bauer verkauft werden!