Nikon D800E

Nikon D800E - Foto:Nikon

Die D800 aus dem Hause Nikon erfreut sich einer großen Beliebtheit sowohl bei professionellen als auch bei Hobby-Fotografen auf dem gesamten Globus. Dies verwundert nicht wirklich, wenn man die perfekte Symbiose aus qualitativer Verarbeitung technischen Finessen betrachtet, die diese Kamera in einem stimmigen Gesamtbild vereint. Bei der Nikon D800E handelt es sich um eine Sonderversion der D800, die speziell für Nutzer entwickelt wurde, die eine bestmögliche Auflösung beim Fotografieren vorfinden möchten. Eigens hierfür wurde auf das perfekte Zusammenspiel aller hier verbauten Komponenten geachtet. Demnach findet sich beispielsweise ein optischer Filter vor, der vor den leistungsstarken Bildsensor der Kamera positioniert wurde. Beim erwähnten Filter wurde eigens auf die sonst übliche Tiefpasseigenschaft verzichtet. Aufgrund dessen lässt sich eine maximale Auflösung von beeindruckenden 36,3 Megapixeln bewerkstelligen. Selbst feinste Details können demnach in Augenschein genommen werden.

Die technischen Spezifikationen der Nikon D800E

Der im Gerät verbaute CMOS-Sensor präsentiert sich im hochwertigen FX-Format mit maximalen 36,3 Megapixeln. In Kombination mit einem großen Signal-Rausch-Verhältnis sowie einem hohen Dynamikumfang wird für eine in sich stimmige Einheit gesorgt. Darüber hinaus ist die 12-Kanal-Datenausgabe der Garant für hochwertige Fotos sowie deren Verarbeitung. Das Ergebnis dieses Zusammenspiels zeigt sich in einer ultimativen Schärfe, die nicht zuletzt durch den Verzicht eines optischen Tiefpassfilters erreicht wird. Auch die ISO-Werte überzeugen! Demnach kann zwischen 100 bis hin zu 6400 gewählt werden, wobei eine Erweiterung auf bis zu 25600 problemlos möglich ist. Aber auch abwärts kann auf 50 reduziert werden. Darüber hinaus lassen sich Serienaufnahmen mit vier Bildern pro Sekunde im gängigen 5:4-Bildformat.

Aber auch von fünf Bildern pro Sekunde im 1,2-fach-Bildformat sind problemlos möglich. Das breit gefächerte Einsatzgebiet der Nikon D800E zeigt sich zudem in der Aufnahme von gestochen scharfem Filmmaterial. Demnach lassen sich FullHD-Sequenzen mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln bewerkstelligen. Dank des unkomprimierten HDMI-Ausgabeformats kann die Kamera am heimischen Flachbildfernseher angeschlossen und das Bildmaterial in gestochen scharfer Qualität genossen werden. Mit einer Bildschirmdiagonalen von acht Zentimetern bietet der rückwärtig angebrachte Display ausreichend Platz für die aufgenommenen Inhalte. Auch von einer praktischen Gesichtserkennung kann man bei der Nikon D800E profitieren. Letztlich wird der Lieferumfang dieses Geräts durch ein bereits integriertes i-TTL-Blitzgerät komplettiert. Hierbei wird eine Leitzahl von rund 12 und einem Ausleuchtungswinkel von ungefähr 24 Millimetern Brennweite geboten.