Google bestraft Leipziger Volkszeitung beim PageRank

Google bestraft die Leipziger Volkszeitung mit dem heruntersetzen des PageRank auf PR 3. Pünktlich wie jedes Jahr nach der OMD setzt Google wieder zur Abstrafung beim PageRank an. Opfer sind wie immer vermeintliche LINKVERKÄUFER. Prominentestes Beispiel und an Dummheit nicht zu übertreffen ist der online Auftritt unserer Leipziger Volkszeitung. Also wenn es ein NO-GO bei der Kenntlichmachung von LINKS gibt dann doch wohl der folgende TEXT: SPONSORED LINKS: Urlaub mit Neckermann Reisen

Wie mich mein Freund Sanoba gerade darauf aufmerksam machte, hat die LVZ in Sachen PAID LINKS nicht nur im FOOTER zugeschlagen, sondern auch in der rechten SIDEBAR. Ich lege den Marketing Experten der Leipziger Volkszeitung mal den Blog vom Kollegen Matt Cutts ans Herz. Aus Gründen der schlechten Nachbarschaft verlinke ich nachfolgend die LVZ gegen mein eigentlichen Trieb, mit NOFOLLOW. Man weiß ja NIE. Aber ein Vorteil hat die ganze Sache jetzt für mich. Bei PageRank 3 geht der Preis für die Linkmiete runter und ich kann evtl. auch mal dort anklopfen ob sie mich für einen 10er verlinken.

Ich finde die Betreiber des www.LVZ.de Portals sollten im Allgemeinen mal über das Screendesign nachdenken. Meine Eltern lesen selber OFFLINE die LVZ. Als ich Ihn aber den Internetauftritt gezeigt habe, wendeten sie sich mit Grauen ab. Dort klingelt es echt an jeder Ecke. Den Pixelschubser sollte man mal die Ohren langziehen.

{gas_page}