Marketing 2.0 mit Produkt- und Marken-Blogs

Durch das schlechte abschneiden im Bereich Social Computing kann das Konzept großer Firmen mit sogenannten Produkt- und Marken-Blogs beim König Kunden zu punkten im Jahre 2007 noch nicht ganz aufgehen und wird wohl noch eine Weile dauern. Die angenommene Unabhängigkeit dieser Produkt- und Marken-Blogs, welche eigentlich ein Teil der Corporate Blogs sind, ist ein nicht ganz zu unterschätzender Faktor im Bereich Business Marketing 2.0. Der Hintergrund der Produkt- und Marken-Blogs, durch die Konsumenten generierte Bewertungen von Produkten oder Dienstleistungen an Glaubwürdigkeit zu Gewinnen, klappt aber nur wenn die Konsumenten auch aktiv zum Produkt oder Dienstleistung eine Bewertung schreiben. Ein funktionierendes Beispiel dafür liefert Amazon mit seinen Rezensionen.