Koh Tao – Resorts & Tauchen

Koh Tao ist eine Insel im Golf von Thailand. Sie befindet sich etwa 70 km östlich des Festlandes. 45 km nördlich liegt die bekannte Insel Ko Phangan. Der Name Koh Tao bedeutet Schildkröten Insel und diese ist im Bereich des Tourismus ein Geheimtipp.
Von den großen Urlaubermassen wie auf den Inseln Phuket oder Koh Samui ist auf Koh Tao noch nichts zu spüren. Die Insel ist eine der Kleinsten in Thailand und ist gerade einmal 22 Quadratkilometer groß. Besonders geeignet für eine Reise nach Thailand sind die Monate Dezember bis April. Das Koh Tao Wetter bzw die Temperaturen sind zwar das gesamte Jahr über tropisch warm, jedoch zieht sich die Regenzeit von September bis November.

Auch wenn Koh Tao noch nicht sooo touristisch ist wie die genannten anderen thailändischen Inseln, so hat sich auch hier der Tourismus schon eingegliedert. Zahlreiche Hotels und Koh Tao Resorts wie das Cabana und andere zieren das Erscheinungsbild der Insel schon von weitem. Typisch für Thailand und auch für die Koh Tao Resorts sind die Bungalows. Je Nach Saison sind die Bungalows unterschiedlich teuer und sollten durchaus schon im voraus gebucht werden. Wer auf Koh Tao Tauchen will, der findet zumeist auch Unterschlupf in den eigenen Unterkünften der ansässigen Tauchschulen.

Besonders für Taucher oder Schnorchler ist die thailändische Insel ein Traumziel, da die Unterwasserwelt noch völlig unberührt und „intakt“ ist. Es existieren unzählige Tauchschulen auf Koh Tao, die günstige Tauchkurse oder Tauchgänge anbieten. Auch vielen Hotels sind Tauchschulen angegliedert. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Taucher kommen in diesem Urlaubsgebiet voll auf ihre Kosten, allein 25 Tauchplätze befinden sich in der unmittelbaren Nähe. Bekannte und beliebte Spots sind beispielsweise der Japanische Garten, Mango Bay, Shark Island oder Green Rock. Riesige Fischschwärme und auch Haie warten darauf entdeckt zu werden. Das Wasser der Insel ist kristallklar und selbst in der Nähe des Strandes finden sich traumhafte Korallenriffe.

Die Insel bietet für sonnenhungrige Urlauber zahlreiche feine weiße Sandstrände wie beispielsweise den Sairee Beach, Hin Wong Bay, Chalok Baan Kao, Mae Haad, Lighthouse Bay, Ao Leuk, Thian Og Bay und Mango Bay. Aber auch zahlreiche felsige Buchten, die teilweise nur mit dem Boot zu erreichen sind, laden zu einem Ausflug ein. Das Innere der Insel Koh Tao lädt zu ausgedehnten Wanderungen auf sandigen Kieswegen ein. Hier sind riesige urige Cashew-Nussbäume zu bewundern. Hauptort der Insel ist das Fischerdorf Mae Haad. Hier legen sämtliche Schiffe an.

Die Anreise auf Koh Tao erfolgt zunächst mit dem Flugzeug zu einem der nahegelegenen großen Flughäfen wie Bangkok oder Singapur. Anschließend erfolgt die Weiterreise auf die Insel mit einer Fähre via Koh Samui bzw. Koh Phangan.