Babelyou – Social Network was Kulturen verbindet

Habe gerade eine Mail von Andreas König aus Leipzig bekommen, das eine neues social Network mit dem Namen „babelyou“ startet. Da ich Lokalpatriot bin, lasse ich es mir natürlich nicht nehmen etwas drüber zu schreiben und etwas PR zu betreiben. Das erste was mir positiv auffällt: „Babelyou finanziert sich hauptsächlich über Werbung“ das ist schon mal sehr ehrlich und heutzutage nicht immer üblich. Meistens ist alles kostenlos und kostenfrei und hintenrum wir der User über den Tisch gezogen. Mist, ich muss ins Büro, die Zeit ist sehr knapp, so das ich erstmal nur den PR Text online bringe.

Babelyou, das weltweit erreichbare Social Network hat heute seine Beta-Phase beendet. Babelyou soll einmal mehr als 70 Länder mit über 40 Sprachen verbinden.

In den kommenden Monaten werden nach und nach weitere Länder und Sprachen zugeschaltet,

sagt Andreas König, Gründer von Babelyou.

Wir möchten, durch eine internationale Vernetzung, mit diesem Social Network endgültig Grenzen sprengen und Kulturen verbinden.

Babelyou bietet die Möglichkeit, über eine einzige Plattform, Netzwerke aufzubauen und so Kontakte zu Freunden rund um den Globus aufzunehmen und in Verbindung zu bleiben. Mit herkömmlichen Social Networks ist dies nicht möglich. Zu den typischen Web-2.0-Angeboten zählen ein eigenes individuelles Profil, Foto- und Video-Uploads sowie Interessens- und Diskussionsgruppen.

Wer plant, eine fremde Sprache zu erlernen, der kann mit speziellen Suchkriterien weltweit einen geeigneten Sprachpartner finden und gemeinsam mit ihm auf Babelyou lernen. Das integrierte Sprachlernportal ist dafür sehr hilfreich. Dieser Service eröffnet Mitgliedern die Möglichkeit, über das Internet mit anderen effektiver eine Fremdsprache zu erlernen. Außerdem hilft ein kleines Übersetzungswerkzeug während der Lernsitzungen, einzelne Worte in andere Sprachen zu übersetzen.

Wer weltweit beispielsweise Feriendomizile, Reisepartner, Informationen zu Universitäten oder einen Auslandsjob sucht, kann kostenlos Kleinanzeigen aufgegeben, und ein Terminplaner, der von den Mitgliedern selbst gepflegt wird, informiert über Events vielfältiger Art. Ebenfalls können Unternehmen ihre passenden Angebote und Termine kostenlos in allen Ländern präsentieren.

Mit dem integrierten Chat, kann jeder in den verschiedensten Ländern und Sprachen mit anderen Mitgliedern kommunizieren. So gut wie jedes Land der Erde ist über einen separaten Chatraum auf Babelyou schnell erreichbar. Babelyou soll keine bestimmte Zielgruppe ansprechen. Jeder, der national und international Kontakte pflegen möchte, ist auf Babelyou willkommen.

Bisher gibt es kein anderes Social Network mit einer vergleichbaren Reichweite und Sprachenumfang. Ein weiterer Vorteil von Babelyou, zu anderen Plattformen, besteht in der Verwendung einheitlicher Domains in den jeweiligen Ländern. Auf diese Weise werden User unterschiedlicher Länder und Kulturen nicht voneinander getrennt und können sofort Kontakte knüpfen.

Babelyou wurde im Februar 2007 von Andreas König gegründet. Die Idee war es, verschiedene Kulturen im neuen Social Network Babelyou zusammen zu bringen und zu vernetzen, unabhängig, welche Sprache gesprochen wird und welcher Nation die Nutzer angehören. Die Anmeldung auf Babelyou und die Nutzung ist kostenlos. Babelyou finanziert sich hauptsächlich über Werbung.

Pressekontakt: Babelyou – Andreas König – Hainstraße 9 – 04109 Leipzig – Germany

Tel.: +49 341 9625256
E-Mail: press@babelyou.com
Internet: www.babelyou.de
Internet: www.babelyou.com

So, hab mich in der Mittagspause mal fix angemeldet. Punkt1, die Sache ist recht übersichtlich. Punkt 2 , ein lustiger Bug. Ich habe eine Volltextsuche auf das Wort „SEO“ durchgeführt und erhielt folgende Antwort: Das Suchwort muss mindestens vier Zeichen lang sein! Also gleich mal dem Andreas den SEO Bug melden.